Daniel Falz  Mein mediterraner Garten
Willkommen
© Daniel Falz, Langgasse 3, 65795 Hattersheim, Mail: webmaster@pcdeal.de
05.05.2015 Die ersten Blüten sind nun da
PawPaw Sunflower/Prima - Asimina triloba - Indianerbanane Im Oktober 2013 habe ich 2 kleine Pflanzen dieser Gattung gekauft. 1x Sunflower und 1x Prima. Im April 2015 fingen die Sunflower an zu blühen. Mal sehen was darauf wird, ob es einmal Früchte geben wird. Im Moment fallen die ersten Blüten leider wieder ab. Weil diese Pflanzen sehr langsam wachsend sind wird es wohl eine weile dauern bis zur Frucht. Im Moment sind sie ca. 1 bis 1,50 Meter hoch, gekauf wurden sie mit ca. 70cm und einem 10 Liter Topf von www.lubera.com Asimina-Sorte SUNFLOWER: Als selbstfertile Sorte ermöglicht es diese Züchtung, einen einzelnen Baum zu setzen, da sich die Blüten gegenseitig bestäuben können: Einer leckeren Ernte steht daher nichts im Wege. Die Früchte sind ausgesprochen vielgestaltig und reichen von eiförmig über erdnussförmig bis hin zu bananenartig gebogen. Die Früchte sind mittelgroß, das Fruchtfleisch goldfarben, die Schale grünlich-gelb, der Geschmack ist intensiv. Fruchtreife Mitte September bis Mitte Oktober. Allgemeine Informationen zur Asimina: Die Indianer Nordamerikas schätzen die etwa 300 g schweren, 10 cm langen, grünschaligen Herbstfrüchte der Paw Paw/Pawpaw/Paupau (eine Ableitung von -Papaya-) seit Jahrhunderten: Sie gilt als die größte in Nordamerika beheimatete Frucht überhaupt (Asimina triloba). Das gelblich-weiße Fruchtfleisch zergeht auf der Zunge, ist sehr nahrhaft und hat einen erfrischend exotischen Geschmack, der mit keiner unserer mitteleuropäischen Früchte vergleichbar ist und an Rahmäpfel (Annona) erinnert. Die Konsistenz des Fruchtfleisches erinnert an Bananen.Die im Winter laublosen Kronen vertragen strengen Frost bis unter -20 °C. Die sehr langsam heranwachsenden Bäume erreichen ausgepflanzt 4 bis 6 m Höhe - in Kübelkultur etwa die Hälfte - und bilden hochovale Kronen. Die bis zu 30 cm langen, hellgrünen, dünnen Blätter färben sich im Herbst goldgelb. Die kastanienbraunen bis purpurfarbenen Blüten erscheinen zumeist vor dem neuen Austrieb im April/Mai. Da jede Blüte mehrere Fruchtknoten enthält, reifen aus bestäubten Exemplaren oft mehrere Früchte heran. Da die eigenen Pollen jedoch nicht immer zur Bestäubung taugen, sind zwei genetisch unterschiedliche Pflanzen als veredelte Sorten wie `Overleese´ ratsam. Die Sorte `Sunflower´ ist zuverlässig selbstfertil. In den ersten Jahren verlangen Pawpaw-Bäume einen teilschattigen Standort, im Alter wachsen sie der Sonne entgegen. Die Erde sollte stets leicht feucht gehalten werden. Durch den langsamen Wuchs sind in der Regel keine Schnittmaßnahmen nötig und die Kübeltauglichkeit der ursprünglich aus dem Osten der USA stammenden, sicher frostharten, aber leider erst in geringen Stückzahlen produzierbaren Newcomer ist sehr hoch.
05.05.2015 Die ersten Blüten sind nun da
05.05.2015 Die ersten Blüten sind nun da
06.05.2015 weitere Blüten kommen nach
06.05.2015 weitere Blüten kommen nach
06.05.2015 weitere Blüten kommen nach
19.05.2015 erst kommen Blüten, dann Blätter
19.05.2015 so sieht die Sunflower im Moment aus
19.05.2015 so sieht die Prima im Moment aus
30.06.2016 die Pflanzen werden schnell größer
30.06.2016 die Pflanzen werden schnell größer
06.04.2017 die ersten Blüten, mal sehen obs klappt
06.04.2017 die ersten Blüten, mal sehen obs klappt
06.05.2017 die ersten Blüten sind offen
06.05.2017 die ersten Blüten sind offen